Weihnachtliche Begegnungen

Der Adventszauber in der ­Badener Altstadt verspricht ein Fest für alle Sinne. Mit dabei ist die Floristin Doris Haller mit ihrem grünen Piaggio.

Doris Haller mit ihren Team-Kolleginnen Mirjam Hehli (links) und Nicole Tommer auf der Ladefläche des olivfarbigen Ape Piaggios
Doris Haller mit ihren Team-Kolleginnen Mirjam Hehli (links) und Nicole Tommer auf der Ladefläche des olivfarbigen Ape Piaggios (Bild: sbs)

von
Suzana Senn-Benes

06. Dezember 2017
10:10

0 Kommentare

Der Adventszauber ist ein Gemeinschafts-Projekt und fördert das Miteinander. Schliesslich hat die Badener Altstadt mit ihren zahlreichen kleinen Geschäften viel Charmantes zu bieten. Während des Adventszaubers zeigen sich diese von ihrer kunstvollen, genussreichen und unterhaltsamen Seite. In der Halde werden Tanten zu Besuch sein, welche sich auf einen Tea-Time-Talk freuen. Wer sich zum Norden hingezogen fühlt, hat die Gelegenheit, finnische Köstlichkeiten zu probieren. Für den Gaumen gibt es Glühwein oder Fondue am Feuer, dazu spannende Weihnachts-Geschichten für die ganze Familie. Es lockt eine Vielzahl an Möglichkeiten sich zu verpflegen, zu unterhalten oder hübsche Präsente für die Liebsten zu finden. 


Verspielte Dekorkompositionen 

Was wäre Weihnachten ohne Dekoration? Das zeigt am Adventszauber Doris Haller mit ihrem rassigen olivfarbigen APE Piaggio, mit welchem sie in der Kronengasse 4 zu Gast ist. Die Blumen-Kennerin und ihr Team wissen bestens Bescheid. Das ganze Jahr hindurch ist ihr Laden auf Natur eingestellt. Nichtalltägliche Arrangements, mit viel Liebe zum Detail und noch mehr Phantasie werden dort hergestellt. Zur diesjährigen Saison gibt es mit Glitzer bespritzte Buddhanüsse. Verspielt wird eine Tierwelt präsentiert und so eine Ergänzung zum sonst beliebten Engelsortiment geboten. Der treue Engel bleibt weiterhin ein Bestandteil der beliebten Dekos, unter anderem in Form der lieblichen Engelswindlichter von Kunsttherapeutin Regina Bänziger. 

Die Blumenarrangements von Doris Haller sprechen je nach Darstellung und Komposition eine eigene Sprache. Sie blühen auf, vergehen und zeigen so das wahre Leben. Doris Haller experimentiert gerne mit allem, was die Natur hergibt. Das einzigartige Blumen-Loft im Merkerareal hat es mit der Bewertung als «schönster Blumenladen der Schweiz» sogar ins Frauen-Magazin «Annabelle» geschafft.


Über den Horizont hinaus

Nach ihrer Ausbildung als Topf- und Schnittblumengärtnerin wechselte  Doris Haller zur Floristik und Blumenkunst und erarbeitete sich ihr Wissen in vielen Schweizer Blumengeschäften und während fast zehn Jahren in den USA. Ihre Kunstwerke erfreuen Jubilare, erfrischen die Tische an Firmenanlässen oder beglücken Hochzeitspaare. Jedes Jahr kreiert die Floristin erfrischende Kreationen zur Winter- und Weihnachtszeit. Diese präsentiert sie, zusammen mit ihrem Team, morgen Freitag in ihrem olivfarbigen Ape Piaggio am Adventszauber Baden.


Freitag, 8. Dezember, 17 bis 22 Uhr
Altstadt, Baden
www.adventszauber-baden.ch

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Kommentar erstellen

«Jede Rolle zählt»

Armand Rudolf von Rohr hielt ein Referat über Ökologie und erzählte, wie er vom... Weiterlesen

«Wenn nicht jetzt, wann dann?»

René Marti und Denise Waglechner haben ihre erfolgreichen Berufskarrieren an den... Weiterlesen

boulevard

Auf einen Glühwein im Dorfkern

Der Guggerplatz ist zum «Adväntsdörfli» geworden. Für den Auftakt in die... Weiterlesen 0 Kommentare

region

Bastian rockte den Campussaal

Ein vorweihnachtlicher Abend, zwei mitreissende Bühnenacts, drei köstliche... Weiterlesen 0 Kommentare

region

Krokus, Freddy Mercury und Co.

Tontechniker Harald Zindel hatte mit den ganz Grossen der Musikindustrie zu tun... Weiterlesen 0 Kommentare