Veränderungen für Gewerbeverein Geissberg

Für die beiden zurückgetretenen Vorstandsmitglieder gibt es weiblichen Ersatz. Erstmals sind nun Frauen im Vorstand des Gewerbevereins Geissberg vertreten.

Als neue Vorstandsmitglieder wurden Irma Huser und Nicole Rämi (v. l.) gewählt
Als neue Vorstandsmitglieder wurden Irma Huser und Nicole Rämi (v. l.) gewählt (Bilder: ci)

von
Lorenz Caroli

15. April 2018
09:00

Die 32. ordentliche Generalversammlung des Gewerbevereins Geissberg besuchten 36 Stimmberechtigte und vier Gäste. Der Präsident Roger Wernli konnte die fünf ersten Traktanden zügig abwickeln. Beim Jahresbericht ging er auf die letztjährigen Aktivitäten ein. Die Teilnehmer konnten im Briefzentrum Härkingen eine interessante Führung erleben. Beim üblichen Brätelnachmittag wurden interessante Gespräche geführt. Ein grosser Erfolg war die Vereinsreise nach Krakau. Das letztjährige KMU-Martinitreffen fand erstmals im Campussaal statt. Das neue Format mit dem Thema «Spitzenleistung» kam gut an. Wernli gab bekannt, dass Hansruedi Wernli und Peter Hinden aus dem Vorstand zurücktreten. Man ist in der glücklichen Lage, zwei Kandidatinnen für die Nachfolge vorschlagen zu können. Der Vorstand ist bestrebt, immer interessante Anlässe zu organisieren. Wernli ist der Austausch innerhalb des Vereins wichtig.

Anschliessend präsentierte der Kassier Peter Hinden die Jahresrechnung. Diese schliesst mit einem Verlust von etwas mehr als 2000 Franken ab. Hinden teilte mit, dass schon in den letzten Jahren jeweils ein Verlust zu beklagen war. Er warnte, dass es so nicht immer weitergehen kann. Trotz dem Verlust wurde die Jahresrechnung wie schon vorher der Jahresbericht praktisch einstimmig genehmigt. Auch das Budget wurde mit einem Verlust von etwas über 2000 Franken genehmigt. Wie angekündigt kann man nicht immer einen Verlust einfahren. Deshalb schlug der Vorstand eine Erhöhung des Jahresbeitrages um 50 Franken vor. Nach einer kurzen Diskussion wurde dem Vorschlag zugestimmt. Der neue Jahresbeitrag wird ab 2019 erhoben.

Die neuen Ehrenmitglieder Hansruedi Wernli und Peter Hinden erhalten die Urkunde sowie einen Blumenstrauss
Die neuen Ehrenmitglieder Hansruedi Wernli und Peter Hinden erhalten die Urkunde sowie einen Blumenstrauss

 

Der Vorstand ist wieder komplett

Für das Traktandum «Wahlen» übernahm der Tagespräsident das Zepter. Da Peter Hinden und Hansruedi Wernli den Vorstand verlassen, wurden Nicole Rämi und Irma Huser als neue Vorstandmitglieder gewählt. Wiedergewählt wurden auch die bisherigen Vorstandsmitglieder Thomas Vogt und Christoph Bühlmann, der Präsident Roger Wernli und die beiden Revisoren Alex Goepfert und Roland Läuchli.

Da sich jeweils Firmen aus der weiteren Umgebung von Remigen als Mitglied des Gewerbevereins interessieren, schlug der Vorstand eine Statutenänderung vor. Diese wurde von der Versammlung zurückgewiesen mit dem Auftrag, eine bessere Lösung auszuarbeiten.

Paul Stalder wies auf die Wichtigkeit der digitalen Zukunft hin. Er ist erstaunt und enttäuscht, dass beim Kanton keine Vision in dieser Richtung auszumachen ist. Stalder erklärte, dass sich die Firmen vermehrt mit der Digitalisierung auseinandersetzen müssen. In seiner Firma werden Marketingaktivitäten online durchgeführt. Er offeriert, dass er in seiner Firma einen Vortrag und einen Workshop zu diesem Thema organisieren würde. Der Vorstand erklärte sich bereit, das Angebot aufzunehmen und einen entsprechenden Anlass zu unterstützen.

 

Zu viele Reglemente

Ein Versammlungsteilnehmer ist erbost über die Aufblähung des Staates. Es gibt zu viele Leute in den Ämtern, die immer neue Reglemente generieren. Das Staatspersonal muss dann deren Einhaltung überprüfen. Das Gewerbe leidet unter diesem Zustand. Er bittet die Gewerbeverbandsorganisationen, Einfluss auf die ausufernde Reglementierung des Staates zu nehmen.

Zum Schluss der Versammlung zählte der Präsident die zahlreichen Aktivitäten der beiden zurückgetretenen, langjährigen Vorstandsmitglieder Hansruedi Wernli und Peter Hinden auf. In Anbetracht der grossen Verdienste schlug der Vorstand der Versammlung vor, diese beiden Mitglieder zu Ehrenmitgliedern zu wählen. Dem Vorschlag stimmte die Versammlung zu und bekräftigte dies mit grossem Applaus.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Kommentar erstellen

Der Schatz aus dem Sekretär

Weshalb hat das Dufourhaus in Brugg einen orientalischen Einschlag? Man erfährt... Weiterlesen

Abschied von der «Rotzhütte»

Viele Jahre haben Anne F. Staehelin und Samuel Ernst am Bruggerberg gelebt und... Weiterlesen

region

«Viele Nebenaugen waren unser Glück»

Die späten Frostnächte Ende April 2017 hatten bei den Winzern für schlaflose... Weiterlesen 0 Kommentare

region

Winterdienst kann verbessert werden

Ab sofort wird ein John Deere-Traktor der neusten Generation für die... Weiterlesen 0 Kommentare

region

Spatenstich im Bäderquartier

Im Badener Bäderquartier, einem Begegnungsort mit bewegtem geschichtlichem... Weiterlesen 0 Kommentare