Meisen brauchen 28 Millimeter

Am Samstag war Arbeitstag des Natur- und Vogelschutzvereins in Ehrendingen. Angesagt war die Pflege der Nistkästen.

Intensiver Arbeitstag im Wald
Intensiver Arbeitstag im Wald (Bilder: ce)

von
Claudio Eckmann

17. Oktober 2017
14:40

0 Kommentare

In der Schladhütte nagelten Gilbert und Rolf zehn neue Exemplare zusammen. Je nach Vogelart erhält das Einflugloch einen anderen Durchmesser, zum Beispiel für Meisen 28 Millimeter.

Aussen auf das Frontbrett kommt ein Blechring, damit andere Vögel oder gar andere Tierarten wie der Siebenschläfer das Loch nicht vergrössern. Marcel Bächli leitete den Unterhaltstrupp im Wieholz mit Bernadette und Beatrice, zugleich ist er im Verein für die gesamte Nistkastenkontrolle zuständig. 

Es sind fünf Reviere eingeteilt: Schladwald, Wieholz, Boll, Steinbuck und Hasel. Insgesamt hangen 196 Nistkästen im Wald, für Meisen, Sperlinge, Hausrotschwänze, Kleiber, Käuze und Mehlschwalben. Die Nistkästen werden beim herbstlichen Kontrollgang heruntergenommen (ausser die Kauzkästen, die sind bereits bewohnt), sorgfältig ausgekehrt, anhand des Nistmaterials werden die vormaligen Bewohner bestimmt; feines Material zum Beispiel weist auf Blaumeisen hin. Alles wird genau im Protokollbuch festgehalten. Marcel Bächli zeigt auf Rehhaar, das sei ein beliebtes Nistmaterial in der Zeit, da diese scheuen Waldtiere im Haarwechsel stehen. Ein Nest wies noch ein vollständiges, totes Gelege auf, offenbar waren die Vogeleltern gestorben. Warum aber nimmt sich der Natur- und Vogelschutzverein die Mühe für diese Nistkästen? Es hat im Wald zu wenig alte Bäume, die den Vögeln als natürliche Nisthöhlen dienen. Motiviert stapfte der Trupp zwei Stunden lang durch das dichte Unterholz. Eine andere Equipe war derweil mit der Heckenpflege am oberen Gutweg beschäftigt. Bei Wurst und Getränk klang der Arbeitsvormittag aus. 

www.nvv-ehrendingen.ch 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Ein faszinierendes Stück Technik

Rund 100 Jahre alt ist der Detroit Electric Car, der sich im Labor der... Weiterlesen

«Ein grosser Traum geht in Erfüllung»

Die 20-jährige Eisschnellläuferin Ramona Härdi aus Möriken lebt für den Sport... Weiterlesen

region

Mit Bruderer, Burgern und einem Revival

Nach einem Jahr Umbau nimmt der «Weisse Wind» in Freienwil mit einem Fest seinen... Weiterlesen 0 Kommentare

region

Nutzungsplanung im Fokus

Vom 26. Februar bis 27. März wird die gemeinsame Nutzungsplanung der beiden... Weiterlesen 0 Kommentare

region

Gitarrenklänge aus aller Welt

Zum fünften Mal treffen sich dieses Jahr Gitarrenmeister aus aller Welt in... Weiterlesen 0 Kommentare