KW 13 | 2018

Informationen zu den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung über Ostern, zu den Rechnungsergebnissen 2017 und zu Baubewilligungen

27. März 2018
15:15

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung über Ostern

Die Büros der Gemeindeverwaltung Untersiggenthal bleiben vom Freitag, 30. März (Karfreitag), bis und mit Montag, 2. April (Ostermontag), geschlossen. Für Notfälle (Todesfälle) ist ein Pikettdienst organisiert. Die entsprechende Notfallnummer entnehme man dem automatischen Telefonbeantworter unter 056 298 01 00.

Ab Dienstag, 3. April, ist die Verwaltung gerne wieder für die Bevölkerung da. Die Gemeinde wünscht allen Einwohnerinnen und Einwohnern schöne Ostertage.

 

Rechnungsergebnisse 2017

Einwohnergemeinde

Nach dem Rekordminus vom letzten Jahr von rund 2,8 Millionen hat sich die Lage wieder stabilisiert. Trotz Mindereinnahmen bei den Steuern von rund einer Million kann aufgrund diverser Einsparungen und Mehrerträgen eine beinahe ausgeglichene Rechnung präsentiert werden. Sie kann mit einen minimalen Aufwandüberschuss von 22 630.65 Franken abgeschlossen werden. 

Steuerabschluss

Es konnten insgesamt Steuern von 18'291'167 Franken eingenommen werden, das entspricht einem Minus von 1'035'833.00 (5,36 Prozent) gegenüber dem Budget. Die Einkommens- und Vermögenssteuern liegen unter den Budgeterwartungen. So wurde das Budget mit Einnahmen von 16'143'119.85 Franken um  671'880.15 oder 4 Prozent unterschritten. Grund ist einerseits, dass das vom Kanton empfohlene Wachstum von 2 Prozent zu optimistisch war. Andererseits werden durch die Steuerpflichtigen vermehrt Steueroptimierung durch Einkäufe in die Pensi-onskassen und höhere Abzüge von Liegenschaftskosten geltend gemacht. Mit einem Ertrag von 854 185.30 Franken blieb das Budget der Quellensteuer um 145'814.70 Franken nicht erreicht. Noch immer deutlich unerreicht sind die Einnahmen der Aktiensteuern. Diese sind mit 686'071.00 Franken wiederum eindeutig unter dem Budget (Abweichung 690'929 Franken / 50 Prozent). Durch die stetige Bearbeitung der Verlustscheine konnten Eingänge von 64'647.15 verzeichnet werden. Ein sehr erfreuliches Bild zeigen wiederum die Sondersteuern. So konnten Grundstückgewinnsteuern von 394'622 Franken, Erbschafts- und Schenkungssteuern von 27'581.15 Franken und Nach- und Strafsteuern von 120'940.55 Franken verbucht werden. Der Mehrertrag gegenüber dem Budget beträgt 423'143.70 Franken. Die Ausstände per 31.12.2017 betrugen 14,84 Prozent und liegen somit knapp über dem Kantonsmittel (14,56 Prozent).

Der Nettoaufwand liegt in allen Abteilungen unter dem Budget. Im Wesentlichen wurde die Rechnung beeinflusst durch Mindereinnahmen an Steuern, den  Mehraufwand Unterhalt Schulliegenschaften, den Mehraufwand Unterhalt Kindergartenliegenschaften, den Mehraufwand Beitrag Tagesstrukturen, den Minderaufwand Lehrerbesoldungsanteile, die Mehreinnahmen Rückerstattung Sozialhilfe Kanton, den Minderaufwand Strassenunterhalt und den Buchgewinn Verkauf Liegenschaft Dorfstrasse 48

Ortsbürgergemeinde

Die Rechnung der Ortsbürgerverwaltung schliesst im Rahmen der Vorjahre ab. Es konnte eine Einlage in das Eigenkapital von 213 386.75 Franken vorgenommen werden. Für die Waldhütte Homrig musste ein neuer Kühlschrank angeschafft werden. Nebst der jährlich üblichen Spende an ein Berggemeinde-Projekt wurden zusätzlich auch 10 000 Franken an die von Unwettern geplagte Gemeinde Bondo überwiesen. Die Beiträge an die Bienenzüchter sowie den Mäusefang werden neu von den Ortsbürgern übernommen.

Der Regionale Forstbetrieb Siggenberg weist einen Aufwandüberschuss von 160'043.83 Franken aus. Der Anteil Untersiggenthal beträgt 84'823.23  Franken (53 Prozent). Im September konnte die neue Schnitzelheizung Sportanlage Obersiggenthal den Betrieb aufnehmen, die Kreditabrechnung erfolgt im Herbst 2018. 

 

Baubewilligung

Nach erfolgter Prüfung hat der Gemeinderat folgende Baubewilligung erteilt:

  • c/o B+B Immobilien AG, Spreitenbach, Aufstellen Baureklametafel, Parzelle Nr. 1505, Wasserfallenweg 

 

Strategie für laufende Amtsperiode 2018-2021 ist definiert

Der Gemeinderat hat anlässlich einer Strategiesitzung die neuen Ziele gesteckt und dafür die Ausrichtung für die kommende Amtsperiode vorgenommen. Einige grosse Projekte werden seit längerer Zeit bearbeitet, so zum Beispiel die Revision der Bau- und Nutzungsordnung, die Sanierung und Umbauten der Schulhäuser oder das Projekt im Zentrum. Die Behörde legt in der laufenden Amtsperiode den Schwerpunkt auf den qualitätsvollen Abschluss bei diesen Grossprojekten. Dazu werden vor allem nach Eintritt der Rechtskraft der neuen Bau- und Nutzungsordnung unter anderem auch die damit verbundenen Basisreglemente für die Finanzierung von Erschliessungen, Wasser und Abwasser redigiert.

 

Legislaturziele 2018 bis 2021

Zusammenfassung Einwohnergemeinde: Zukunft ZSO/RFO, Sanierung/Umbau Schulhäuser – Kindergärten, Revision Regos-Verträge. Digitalisierung, Zentrum, Revision BNO/Zonenplan, Reservoir Schachen, Energiestadt, Reglemente Abwasser, Wasser und Erschliessungsfinanzierung, Ausscheidung Gewässerraum, Treffen Kommissionen, Eigenständigkeit, aktives Landmanagement

Zusammenfassung Ortsbürgergemeinde: Hard, Über-/Unterführung, Anschluss Industrie an SBB, Nutzung Ertrag aus Baurechten

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Im Bann des dreidimensionalen Drucks

Michael Roggli druckt dreidimensional. Seine faszinierende und irritierende... Weiterlesen

«Es wird nicht einfach Hollywood gezeigt»

Am 17. Römertag in Brugg-Windisch haben Kamele ihren grossen Auftritt. Weitere... Weiterlesen

region

Die Welt auf den Kopf stellen

Die Proben von «kopfüber» von Tanz und Kunst Königsfelden gehen in die letzte... Weiterlesen 0 Kommentare

region

Abschied von einem weisen Menschen

Mit den Angehörigen nahm eine grosse Trauergemeinde an einer würdigen Feier in... Weiterlesen 0 Kommentare

region

Hommage an Joachim Raff

Dem lange vergessenen Schweizer Romantiker Joachim Raff widmet das Badener... Weiterlesen 0 Kommentare