«Vo Buur zu Buur»

Fünf Landwirtschaftsbetriebe öffneten am Anlass «Vo Buur zu Buur» ihre Tore und liessen die Bevölkerung an ihrem Leben teilnehmen. Der «Loorhof» in Lupfig war einer davon.

Vo Buur zu Buur – ein Erlebnis für Gross und Klein
Vo Buur zu Buur – ein Erlebnis für Gross und Klein (Bilder: cl)

von
Claudia Marek

18. September 2017
18:50

0 Kommentare

Am Sonntag fand der Anlass «vo Buur zu Buur» statt, ein Event, der vom Bauernverband (BVA) und von Aargau Tourismus organisiert wurde. Er wurde zum ersten Mal in der Region Brugg durchgeführt. Die Bevölkerung hatte die Gelegenheit, fünf Höfe, die auf unterschiedlichen Gebieten spezialisiert sind, kennenzulernen. Die Familie Suter, die unter der Leitung von zwei Generationen auf dem Loorhof wirtschaftet, hat einen grossen Obst- und Beerenbaubetrieb und einen sehr gut eingerichteten Hofladen. Während des Festes konnte die Bevölkerung eine Rundfahrt mit dem «Zügli» durch die Obstplantage machen und sich einen Eindruck über den Betrieb verschaffen.


«Alles iistiege»

Fabian Steimer fuhr den Traktor mit Anhänger durch die Apfelkultur. Der Freund der Familie hilft immer wieder gerne aus. «Vor allem wenn etwas mit Traktoren zu tun hat», sagte er lachend. Er ist nicht der einzige Traktoren-Fan. Lionel Wattinger sass mit seinen Eltern startbereit im Wagen und konnte es kaum abwarten, bis die Fahrt losging. «Alles iistiege», rief der zweieinhalb jährige Knirps und winkte fröhlich, als Steimer den Motor startete. Gravensteiner, Gala, Cox Orange und Elstar sind die Apfelsorten, die auf dem Loorhof wachsen. Leider trugen die Apfelbäume in diesem Jahr nicht viele Früchte. «Wir hatten wegen des Kälteeinbruchs einen Ernteausfall von 90 Prozent», erzählte Christoph Suter. Neben dem Obstanbau hat sich die Familie auch auf Erdbeeren spezialisiert. Wenn die Erdbeeren reif sind, ist im Hofladen besonders viel los, erzählten Olga Gehrig und Heidi Kleiner, die für den Verkauf zuständig sind. «Es ist eine schöne Zeit, wenn die Erdbeeren frisch vom Feld kommen, sortiert und gleich verkauft werden», so Gehrig.

Im Hofladen gibt es eine gute Auswahl an saisonalem Gemüse und alles «frisch ab Hof». Im Moment ist Kürbiszeit. Kürbisse in verschiedenen Farben und Sorten zieren den Hofladen. Trudy Baumann, Mitarbeiterin vom «Loorhof», ist für die Dekoration zuständig und hat mit ihren gestalterischen Fähigkeiten ein stimmungsvolles «Herbstbild» vor dem Laden kreiert. Am Fest liess sie mit ihrem Partner Emil Suter ihre Kochkünste sprechen. Das Paar sorgte dafür, dass in der gros­sen Scheune immer genug Älplermagronen für die Gäste zur Verfügung standen. Überhaupt wäre so ein gros­ses Fest ohne die tatkräftige Hilfe von Freunden und Bekannten nicht zu stemmen. So auch die Nachbarskinder Cristina, Elia und Lukas, die auf dem Rüeblifeld ihren Posten bezogen hatten und allen Interessierten halfen, Rüebli zu stechen. Viele Menschen nutzten die Gelegenheit, den Bauernhof kennenzulernen. Yvonne Suter freute sich, dass so viele Besucher gekommen sind.  

  • Fabian Steimer
    Fabian Steimer
  • Lionel Wattinger
    Lionel Wattinger
  • Olga Gehrig
    Olga Gehrig
  • Trudy Baumann
    Trudy Baumann
  • Emil Suter
    Emil Suter
  • Elia Luchsinger und Lukas Brehm
    Elia Luchsinger und Lukas Brehm
  • Yvonne Suter
    Yvonne Suter

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

«Wenn nicht jetzt, wann dann?»

René Marti und Denise Waglechner haben ihre erfolgreichen Berufskarrieren an den... Weiterlesen

«Dänn klinged die Tön zäuberhaft schön»

In Turgi hat Theater Tradition. Am Samstag aber feiert ein besonders... Weiterlesen

boulevard

Stelldichein in gediegener Atmosphäre

Die NAB-Gala unterstützt nicht nur gemeinnützige Institutionen, sondern... Weiterlesen 0 Kommentare

region

Zürich–Petrograd. Eine Theaterreise

Das Teatro Palino Baden vermittelt und verflechtet spannende Aspekte der... Weiterlesen 0 Kommentare

region

Von Alpakas fasziniert

Tierliebe auf dem Bözberg: Alpakas sind kamelartige Tiere. Sie gehören zur... Weiterlesen 0 Kommentare